Graziella Contratto

Graziella Contratto

Die junge Innerschweizerin Graziella Contratto erwarb das Kapellmeister- und das Konzertreifediplom für Klavier. Schon früh gewann sie verschiedene Preise und erhielt Einladungen ins In- und Ausland; 1995 wurde sie Chefdirigentin des Akademischen Orchesters Freiburg im Breisgau. Graziella Contratto, die an der Berliner Philharmonie Assistentin von Claudio Abbado war, befasst sich gerne mit zeitgenössischer Musik. Sie leitete zum Beispiel in Basel die Uraufführung von Henzes Oper ‘Knastgesänge’ oder an den Berliner Festwochen Konzerte mit Werken von Mauricio Kagel, Luciano Berio oder Elliott Carter. Zwischen 2000 und 2002 war Graziella Contratto Chef résident des Orchestre National de Lyon. Daneben dirigierte sie die Bamberger Symphoniker, das Orchestra Sinfonica Giuseppe Verdi Mailand, die Manhatten Sinfonietta New York und das Tonhalleorchester Zürich. Von 2002 bis 2009 war sie Chefdirigentin des ‘Orchestre des Pays de Savoie’ in Frankreich sowie von 2005 bis 2009 künstlerische Leiterin der Camerata Schweiz.

Von 2007 bis 2013 war Graziella Contratto Intendantin des Davos Festival – Young Artists in Concert. Seit 2010 ist sie  Leiterin des Fachbereichs Musik der Hochschule der Künste Bern.

« Graziella Contratto meistert die schwierigste Aufgabe des Abends souverän: Blitzartig wechselt sie vom anspruchsvollen Dirigieren in humorvolle Szenen und schnelle Dialoge mit den Komikern.»
Aargauer Zeitung

www.graziellacontratto.com